Duales Studium

Was ist ein dualer Studiengang?

Ein dualer Studiengang kombiniert ein Studium an einer Hochschule mit einer praktischen Berufsausbildung im Betrieb. Die Ausbildung beginnt jeweils im Juni mit einem 8-wöchigen Grundlehrgang im AWZ Bau in Kreuztal, ab Oktober des jeweiligen Jahres beginnt das Studium an der Uni Siegen.

Fachpraktischer Teil: Betriebliche Ausbildung und überbetriebliche Ausbildung im AWZ Bau Kreuztal mit Praxis und Theorie in Verbindung mit hiesigen Baubetrieben. Die Berufsschulpflicht entfällt (für gewerbliche Berufe).

Innerhalb von ca. 50 Monaten werden zwei Abschlüsse erworben:
– einen Berufsabschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf nach 38 Monaten       (Ausbildungszeit 26 Monate)
– einen Studienabschluss (Bachelor of Science – B. Sc.) im Fach Bauingenieurwesen      nach 8 Semestern

Welche Ausbildungsberufe werden angeboten?

Das Duale Studium Bauingenieurwesen richtet sich an Interessenten für eine zusätzliche Ausbildung in einem Bauberuf; hierfür ist die Zusammenarbeit mit einer überbetrieblichen Ausbildungsstätte erforderlich.

Räumlich sehr nahe zur Universität Siegen bietet das Aus- und Weiterbildungszentrum Bau (AWZ Bau) folgende Ausbildungsberufe an:

– Maurer
– Beton- und Stahlbetonbauer
– Fliesen-, Platten- und Mosaikleger
– Straßenbauer
– Zimmerer
– Bauzeichner

Wie ist das Duale Studium organisiert?

Zunächst wird zwischen dem Unternehmen und dem Bewerber ein Ausbildungsvertrag abgeschlossen, der bei der Einschreibung an der Universität Siegen vorgelegt wird.

Die Studierenden absolvieren an der Universität Siegen den Bachelor-Studiengang Bauingenieurwesen, wobei die Lehrinhalte der ersten beiden Semester auf insgesamt 4 Semester gestreckt werden (daran schließen sich 4 Semester „Vollzeitstudium“ an). Die Studierenden sind daher in den ersten beiden Jahren während der Vorlesungszeit nur an 2 bzw. 3 Tagen pro Woche an der Universität. Die übrigen Tagen stehen – wie die vorlesungsfreien Zeiten auch – für die Berufsausbildung zur Verfügung.

Welche Vorteile bietet ein Duales Studium?

Der große Vorteil des Dualen Studiums ist die enge Verzahnung zwischen Theorie und Praxis. Die Studierenden sammeln von Anfang an praktische Erfahrungen bzw. können theoretisches Wissen praktisch umsetzen.

Nach Abschluss des Studiums sind sie in ihrem Unternehmen bereits eingearbeitet und auf die Anforderungen der Praxis gut vorbereitet. Die Studierenden erhalten vom Unternehmen während der gesamten Ausbildung eine Vergütung; in der Regel werden auch die Studienbeiträge übernommen.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

Für das Duale Studium Bauingenieurwesen gelten die allgemeinen Einschreibevoraussetzungen (allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife bei entsprechender Qualifikation).

Weitere Informationen zum Studium