ESW – Einen Schritt weiter

Die Maßnahme "ESW - Einen Schritt weiter" richtet sich an erwerbsfähige und leistungsberechtige Teilnehmer und/oder Asylbewerber / Geduldete mit Arbeitsmarktzugang sowie Asylberechtigte und anerkannte Flüchtlinge ohne offizielle Erstausbildung.

Das Hauptziel der Maßnahme ist es, eine Ausbildung oder eine ausbildungsvorbereitende Maßnahme im Bauhauptgewerbe zu beginnen oder eine Anstellung als Bauhelfer zu erhalten sowie die für die Arbeitswelt notwendigen berufsbezogengen Sprachkenntnisse zu erlangen.

Zielgruppe

  • erwerbsfähige und leistungsberechtigte Teilnehmer mit Arbeitsmarktzugang
  • Teilnehmer ohne offizielle Erstausbildung und geringer beruflicher Erfahrung

Ziel der Maßnahme

  • Vorstellung des Ausbildungs- und Beschäftigungssysstems
  • Rahmenbedingungen und Anforderungen der Berufsfelder kennenlernen
  • Berufwahlentscheidung
  • eine Ausbildung oder eine ausbildungsvorbereitende Maßnahme beginnen oder alternativ eine Anstellung als Bauhelfer erhalten

Berufsbereiche

Allgemeine Inhalte

  • Überblick über die einzelnen Berufsfelder
  • Einweisung in Sicherheitsaspekte, Werkzeuge und Werkstoffe
  • Erprobung und Kennenlernen von Techniken sowie Verarbeiten der unterschiedlichen Baustoffe
  • Gewerkspezifische Praxistage mit Vertiefung der berufsfelder
  • Bewerbungstraining

Betriebliche Phase

  • Erprobung der vermittelten beruflichen Fertigkeiten und Kenntnisse
  • Kennenlernen der betrieblichen Praxis

Begleitung und Betreuung

  • Alltagshilfen
  • Hilfen bei persönlichen Problemlagen
  • Verhaltenstraining
  • Gesundheitsfürsorge / Motivation / Leidensfähigkeit
  • Individuelle Begleitung und Coaching

Lehrgangsdauer

Insgesamt                                                     12 Wochen
Berufspraktische Kenntnisvermittlung          8 Wochen
Praktische betriebliche Erprobung                 4 Wochen

Unterrichtszeiten

Montag bis Freitag
07:00 - 14:00 Uhr

In der betrieblichen Phase richten sich die Arbeitszeiten nach den vorgebenen Arbeitszeiten des Betriebes.

Förderung

Ein nach AZAV zugelassenes Bildungsangebot, Förderung nach SGB II/III (Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein) möglich

Ergänzendes Angebot - Ihr Zusätzliches +

Es besteht die Möglichkeit an einem weiteren Baustein zur beruflichen Sprachförderung teilzunehmen. Bei Interesse, sprechen Sie uns gerne an.

Zielgruppe

  • erwerbsfähige und leistungsberechtigt Asylbewerber oder Geduldete mit Arbeitsmarktzugang
  • Asylberechte und anerkannte Flüchtlinge ohne offizielle Erstausbildung und geringer beruflicher Erfahrung

Ziel der Maßnahme

  • die für die Arbeitswelt notwendigen berufsbezogenen Sprachkenntnisse erlangen

Berufsbereiche

Allgemeine Inhalte

  • Berufsbezogene Sprachförderung

Begleitung und Betreuung

  • Alltagshilfen
  • Hilfen bei persönlichen Problemlagen
  • Individuelle Begleitung und Coaching

Lehrgangsdauer

Praxisbezogene Fachsprache          6 Wochen

Unterrichtszeiten

Montag bis Freitag
07:00 - 14:00 Uhr

Förderung

Ein nach AZAV zugelassenes Bildungsangebot, Förderung nach SGB II/III (Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein) möglich

Ergänzendes Angebot - Ihr Zusätzliches +

Es besteht die Möglichkeit an einem weiteren Baustein zur berufspraktischen Kenntnisvermittlung teilzunehmen. Bei Interesse, sprechen Sie uns gerne an.

Judith Hamers
Heesstr. 45 - 47
57223 Kreuztal
Tel.: 02732 2794-55
Email: j.hamers@awz-bau.de